10 Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise werden der Kapitalmarkt und die Spekulation mit Finanzinstrumenten in Medien und Politik weiterhin polarisierend beleuchtet. Weitere Beachtung finden sogenannte virtuelle Währungen, Kryptowährungen oder Krypto-Assets, die bislang weitgehend unreguliert sind.

Durch das rasante Wachstum der Finanzindustrie und ihre enge Verknüpfung mit anderen Branchen haben Finanzinstrumente einen steigenden Einfluss auch auf Unternehmen außerhalb des Finanzsektors sowie auf Privatpersonen gewonnen. Aktien, Anleihen, Währungen, Rohstoffe, Investmentfonds und Derivate sind mittlerweile allgegenwärtige Begriffe, welchen wir täglich in Zeitungen und anderen Medien begegnen. Dies trifft ebenso auf virtuelle Währungen wie Bitcoins, Ethereum oder Ripple zu.

Dieser Leitfaden soll eine zusammengefasste und praxisorientierte Einführung zu Finanzinstrumenten sowie einen kurzen Abriss zu virtuellen Währungen bieten. Es verschafft einen kompakten und systematischen Überblick über diese Themen und erläutert die Materie anhand von praxisorientierten Beispielen und grafischen Darstellungen. 

Insbesondere folgende Themen werden behandelt:

  • Definition des Finanz- und Kapitalmarkts
  • Erklärung der Basiswerte: Aktien, Anleihen, Währungen, Rohstoffe und Indizes
  • Beschreibung von Investmentfonds und Derivaten
  • Darstellung virtueller Währungen (auch Kryptowährungen oder Krypto-Assets genannt).

Ein Glossar, Praxisbeispiele und Grafiken runden das Werk ab.

Share Button